Sie sind hier:  BVEA "Informationsbrief der EAN-Baden Ausgabe Mai 2004 - Spurensuche im Nagoldtal"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

BVEA - Bundesverband

Landesverbände 

23.08.2005

 

EAN Baden

Evangelische Arbeitnehmerschaft im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Baden

 

Info-Logo der EAN BadenSpurensuche im Nagoldtal

Seitenübersicht der EAN Baden - Info

Spurensuche im Nagoldtal

Die diesjährige vierzehnte Radtour der EAN führte uns vom 24. – 30. Mai 2004 ins schöne Nagoldtal. Eine Stadtführung in Pforzheim erinnerte an die gute Zeit der Schmuckindustrie und die Zerstörung im 2. Weltkrieg. Beim Mittagessen im Arbeitslosentreff wurde uns die sozialpolitische Dimension gegenwärtig. Eindrucksvoll war der Besuch des Technikmuseums in Pforzheim mit der Geschichte der Schmuckherstellung und den Arbeitsbedingungen dazu.

Weiter ging die es auf Spurensuche zu den Quellen. Die Liebenszeller Mineralwasser fanden bei der Führung regen Zuspruch und waren uns guter Begleiter auf der Radtour.

Auch ein Bad im Thermalbad tat gut.

Ein anderer Programmpunkt führte uns ins schöne Bad Wildbad und auf den Sommerberg, dafür nahmen wir teilweise die neue S-Bahn in Anspruch. Aber was wäre ein Besuch im Nagoldtal ohne Hirsau und Calw.

Das berühmte Kloster Hirsau und seine schöne Marienkirche strahlen noch heute vom früheren Wirken aus. In Calw wurde die Jugendzeit Hermann Hesse lebendig. Manche Bücher von ihm wurden für uns in dieser Fachwerkstatt deutlicher.

In Neubulach, nach langem Aufstieg und guter Mittagspause, besuchten wir das Silberbergwerk.

Die Spurensuche im Nagoldtal war auch Begegnung mit anderen Kulturen, wie Sinti, die auch im Monbachtal übernachteten. Ihre Geschichte und Musik wirken nach, wie auch die morgendlichen Andachten, die wir zusammen hatten, bevor wir uns auf den Weg machten.

Siegfried Aulich

  nach oben
nach oben

Verantwortlich für den Inhalt dieses Informationsbriefes kda + EAN info:

EAN Baden

Evangelische Arbeitnehmerschaft im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Baden

e-mail:

homepage: www.kircheansnetz.de/EAN-BADEN/

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich

Landesverbände des BVEA:
zu den Kontakt- und Infoseiten der Landesverbände

afa Bayern 
Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
afa Thüringen 
Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen
EAB Bayern 
Evangelische Arbeitnehmerbewegung e. V. Bayern

EAB Mecklenburg-Vorpommern
Evangelische Arbeitnehmerbewegung in Mecklenburg Vorpommern

EAB Nordrhein-Westfalen
Evangelische Arbeitnehmerbewegung Nordrhein - Westfalen
EAG Bayern
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soziale Fragen in Bayern und Thüringen

EAN Baden 
Evangelische Arbeitnehmerschaft im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Baden
EAN Berlin-Brandenburg
Evangelische Arbeitnehmerschaft Berlin - Brandenburg
EAN Braunschweig
Evangelische Arbeitnehmerschaft Braunschweig

EAN Hannover
Evangelische Arbeitnehmerschaft Hannover

EAN Hessen-Nassau
Evangelische Arbeitnehmerschaft in Hessen - Nassau

EAN Oldenburg
Evangelische Arbeitnehmerschaft Oldenburg

EAN Rheinland
Evangelische Arbeitnehmerschaft Rheinland im Evangelischen Sozialwerk Köln

ESA Württemberg - Hohenzollern
Evangelisch Soziale Arbeitnehmerschaft in Württemberg e.V.

MVEA Mittelrhein
Mittelrheinischer Verband Evangelischer Arbeitnehmer e.V.

RAKÜ Hamburg-Finnland-Estland e.V. 
Rahvusvaheline Noorte ja Täishasvanute Arendus - ja Kohtumisühing e.V., Verein zur Förderung internationaler Beziehungen in der Jugend- und Erwachsenenbildung - Begegnungszentrum Tallinn

 


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild