zurück | Startseite | weiter
BVEA - Rundschau - Ausgabe 1-2011 zur Startseite -- Realität holt Kirchen ein - Werner Künkler

Realität holt Kirchen ein

Heraus aus den mittelalterlichen Verhältnissen!

Gott kann man nicht bestreiken! So argumentierte ein leitender Vertreter der Diakonischen Werke die grundsätzliche Position der ev. Kirche als Arbeitgeber. Allerdings ist es zweifelhaft, ob die 435.000 Arbeitnehmer/innen wirklich im Auftrag Gottes ihre guten Dienste tun.

Es ist Tatsache, dass die ev. Kirche - wie auch die kath. Kirche - ein anderes, eingeschränktes Arbeitsrecht zu Lasten der Arbeitnehmer/innen vom Gesetzgeber zugestanden wurde. In der EKD ist das der sog. „Dritte Weg“, der ausdrücklich den Arbeitnehmern keinerlei Streikrecht einräumt. In vielen Verträgen ist als Präambel die Dienstgemeinschaft „im Herrn“ die allumfassende Grundlage.

Inzwischen haben sich die Verhältnisse - besonders in den Pflegebereichen - erheblich geändert. Auch die Kirchen haben angesichts des vom Gesetzgeber gewollten, knallharten Markt, keine Zeit mehr für Barmherzigkeit. Das schlägt unmittelbar auf die kirchlich Beschäftigten - besonders in den Diakoniebereichen - durch.

Eigens nach marktwirtschaftlichen Grundsätzen gestaffelte Leiharbeiter-Firmen benachteiligen viele Arbeitnehmer/innen - besonders bei einer gerechten und auskömmlichen Bezahlung. Ganz zu schweigen von den eingeschränkten persönlichen Rechten. In Grenzfällen kommt es dabei immer zu Verfahren vor den Arbeitsgerichten.

Das kann auch Gott so nicht gewollt haben! Deshalb wird es höchste Zeit für die Kirche, aus diesen mittelalterlichen Verhältnissen herauszukommen.

Das innerkirchliche Arbeitsrecht muss deshalb den Normen des allgemein gültigen und seit Generationen bewährten Arbeitsrechts angepasst werden, weil die Kirchen mit ihren fast 1,0 Mio. Beschäftigten nicht nur der größte Dienstleister ist, sondern in den speziell caritativen Bereichen einen nicht mehr wegzudenkenden Stellenwert hat.

Leistungsbereitschaft und Motivation der Mitarbeiter/innen müssen auch in Zukunft die kirchlichen Betriebe auszeichnen.

Euer Werner Künkler

nach oben

zum Seitenanfang - BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Bernhard Dausend - stellvertretender Vorsitzender, amtierender Vorsitzender
bvea@bvea.de
©BVEA Internetseiten 2001-2015 Deutschland | Stand 18.06.2015
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum
Nachdruck und andere Veröffentlichungen der hier genannten Artikel und gezeigten Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!

Über uns | Landesverbände | Aktuelles BVEA | Aktuelles aus den Landesverbänden | Pressemitteilungen | Impressum |

Startseite BVEABundesverbandLandesverbändeAktuellesRundschauArchiv

Suche: