zurück | Startseite | weiter
BVEA - Rundschau Ausgabe 3- 2010 - small logoaus den Landesverbänden - EAB-NRW - Landesdelegiertenversammlung 2010

Unermüdlich im Kampf für Arbeitnehmerrechte

 

Landesdelegiertenversammlung der EAB Nordrhein Westfalen in Bochum

Nach durchgestandener schwieriger Zeit für den Verband blickt man wieder optimistisch nach vorn. Ca. 80 Delegierte aller Bezirke sprechen dem Vorsitzenden das Vertrauen aus und wählten neue Vorstandsmitglieder.

Grußworte

Karsten Limpert, Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Bochum-Werne, heißt die Anwesenden herzlich willkommen und grüßt sie mit dem Bibelvers aus dem 2. Timotheusbrief, 1, Vers 7: Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Ernst-Günter Fischer, Vorsitzende der EAB Bochum-Werne, richtet einige Worte der Begrüßung an die Anwesenden.

Vera Thiemann, Bündnis 90-Die Grünen, Bezirksbürgermeisterin Bochum-Ost, verbindet ihre Grußworte im Namen der Stadt Bochum mit der Aufforderung an die EAB, in ihrem gesellschaftlichen Bestreben nach sozialer Gerechtigkeit nicht nachzulassen. Darüber hinaus beglückwünscht sie die EAB Bochum-Werne zu ihrem 100jährigen Jubiläum.

Matthias Gehlhar, stellvertr. Bundesvorsitzender der ACA, hebt in seinem Grußwort die Wichtigkeit der EAB NRW als größten BVEA-Landesverband hervor. Er überbringt die Grüße und Wünsche der EAN Berlin-Brandenburg, und des ACA Bundesvorstandes. Darüber hinaus hebt er die Bedeutung der Sozialwahlen 2011 hervor und weist er auf die Problematik im Kampf um die Listenplätze hin, da die EAB innerhalb des ACA der kleinste Partner ist. Er dankt den Kolleginnen und Kollegen, die sich für die Wahlen zur Verfügung stellen, um als christliche Vertreter in die Verwaltungsräte der Sozialversicherungsträger einzuziehen.

Rainer Einenkel, Betriebsratsvorsitzender der Adam Opel GmbH Bochum, stellt in seinen Ausführungen die zukünftigen, massiven Probleme des Opelwerkes und geht vor allem darauf ein, dass 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ende 2011 der Verlust ihrer Arbeitsplätze im Stammwerk Bochum droht. Klare Aussage: „Wir lassen uns unser Werk nicht kampflos schließen.“

Conrad Paetz ehrt Werner Künkler, der seit 20 Jahren als Vorsitzender die Geschicke des Landesverbandes „mit Klugheit u. Zielstrebigkeit“ leitet. Der Geehrte hat sich das Vertrauen und den Dank der Mitglieder des Landesverbandes durch seine aufopferungsvolle Arbeit verdient.

Entsprechend der Tradition unserer 128jährigen Geschichte hat die Bildungsarbeit unserer Vereine ein hohes Maß an Priorität gewonnen. Innerhalb unseres staatlich anerkannten Bildungswerkes wurden in den vergangenen vier Jahren Frauen und Männer gefördert, damit sie ihre verantwortungsvolle Aufgaben in den Kirchengemeinden, der Politik, den Gewerkschaften und Selbstverwaltungsorganen übernehmen konnten.

Besonders stolz sind wir auch darauf, dass es uns immer wieder gelingt, aus unseren Reihen ehrenamtliche Arbeitsund Sozialrichterinnen u. -richter zu benennen - bis hin zum Bundesarbeitsgericht.
Bei der Durchführung und Gestaltung unseres Bildungsangebotes haben sich in den vergangenen vier Jahren erhebliche Probleme ergeben, die durch die vorherige Landesregierung ausgelöst wurden Die EAB hat sich Kompetenzen erworben für die Durchführung von Seminaren für pflegende Angehörige.

Zwei schwierige Entwicklungen in wirtschaftlicher Hinsicht zeigten sich zunehmend in der Weiterführung unseres Richard-Martin-Hauses in Hilchenbach und Het Zeehuis in Renesse. Trotz aller Bemühungen - insbesondere der beiden Hausleitungen - wurde es angesichts rückläufiger Belegungszahlen unserer Vereine und Bezirke schwieriger bzw. verlustreicher, beide Häuser wirtschaftlich zu erhalten.

Wir wollen in Kirche, Gesellschaft, Politik, Gewerkschaften u. Sozialverbänden weiterhin eine gestaltende Rolle zum Wohle der Menschen in unserem Lande übernehmen. Wie wichtig diese - unsere - Verantwortung ist, hat uns die gesellschaftspolitische Entwicklung der letzten beiden Jahre aufgezeigt.

EAB NRW, Werner Künkler, ge

 

Neuer Vorstand: vl. Dieter Schaper, Rudi Krause, Friedel Hoffmann, Dieter Heisig, Uschi Giller, Wolfgang Schimmel, Heinz Goronzy, Eckhard Jeczkowski, Werner Künkler, Reiner Weckeck.

 

zum Seitenanfang

zum Seitenanfang - BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Bernhard Dausend - stellvertretender Vorsitzender, amtierender Vorsitzender
bvea@bvea.de
©BVEA Internetseiten 2001-2015 Deutschland | Stand 18.06.2015
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum
Nachdruck und andere Veröffentlichungen der hier genannten Artikel und gezeigten Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!

Über uns | Landesverbände | Aktuelles BVEA | Aktuelles aus den Landesverbänden | Pressemitteilungen | Impressum |

Startseite BVEABundesverbandLandesverbändeAktuellesRundschauArchiv

Suche: