BVEA Archiv 2-2008 | Archiv 2-2008 aus den Landesverbänden |
BVEA - Rundschau -Sonderausgabe- 2-2008 zur Startseite -- Zum Geleit - Martin Becher, Geschäftsführer der afa Bayern
Martin BecherLiebe Freundinnen und Freunde aus dem BVEA,

mit dieser Ausgabe der Rundschau wagt unser Bundesvorstand etwas Neues:

erstmalig präsentiert ein Mitgliedsverband ein Schwerpunktthema und erhält so die Möglichkeit, die praktische Arbeit der Ehrenamtlichen aus der Arbeitswelt anschaulich zu dokumentieren.

Die afa-Bayern ( Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der ev.luth. Kirche in Bayern) ist dafür sehr dankbar. Als erster Verband haben wir die Gelegenheit, die „Allianz für den freien Sonntag“ darzustellen. Das Engagement der afa Bayern wäre ohne den BVEA allerdings auch nicht denkbar.

Christliche Arbeitnehmer verbünden sich mit den Gewerkschaften zum Schutz des arbeitsfreien Sonntags

Der BVEA ist das einzige evangelische Gründungsmitglied der im September 2006 auf Bundesebene gegründeten „Aktion für den freien Sonntag“. Weitere Mitglieder sind ver.di (Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft), KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) und die Katholische Betriebsseelsorge.
Der BVEA ist also der Garant für den ökumenischen Charakter. Uns als afa Bayern freut es, dass auch der KDA (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt) unserer Landeskirche beteiligt ist, mit dem wir seit 50 Jahren organisatorisch und inhaltlich eng verbunden sind.

Der Schutz des freien Sonntags ist ein Thema, mit dem sich nicht nur die arbeitsweltbezogenen Dienste und Ein- richtungen der evangelischen Kirche auseinandersetzen. Auf Gemeinde - und Dekanatsebene erleben wir in Bayern eine sehr große Unterstützung. In vielen Allianzen vor Ort sitzen Kirchenvorstandsmitglieder und /oder Pfarrer/innen. Eine stattliche Anzahl von Dekanatssynoden und Pfarrkapiteln beschäftigt sich mit dem Thema und erreicht damit die regionale Öffentlichkeit. An vielen Aktionen beteiligt sich die jeweilige Ortsgemeinde.

Auch Bundesweit spielt das Thema eine große Rolle. Die EKD hat die bekannte Kampagne „Gott sei Dank, es ist Sonntag“ („Ohne Sonntage gibt es nur noch Werktage“) wieder aufgenommen. Gleichzeitig haben die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg - Schlesische Oberlausitz und das Erzbistum Berlin gegen die Freigabe von jährlich bis zu zehn verkaufsoffenen Sonntagen beim Bundesverfassungsgericht Klage eingereicht.

Diese Aktivitäten der EKD nehmen wir zum Anlass, das Interview von Bischof Dr. Wolfgang Huber mit der ZEIT zum Schutz des Sonntags in dieser Ausgabe nachzudrucken. Als Arbeitnehmerorganisation hat uns insbesondere die Überschrift gut gefallen : „Ich war selbst Schichtarbeiter“.

Neben diesem Interview finden haften zum sich zum Schwerpunktthema in beitsfreien dieser Ausgabe der Rundschau Berichte, Fotos, Hintergrundinformationen, Analysen und Argumentationshilfen.

Herzlich laden wir ein – auch im Namen des Bundesvorstandes – zur 2. Zeitkonferenz der „Allianz für den freien Sonntag“ am 4. Juni in der Heilig- Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg. Dort wird u. a. die oben erwähnte Klage in Karlsruhe und der gegenwärtige Stand vorgestellt. Wir freuen uns auf alle Kolleginnen und Kollegen aus den Mitglieds- verbänden des BVEA, die wir in Berlin begrüßen können.

Bis dahin solidarische Grüße und eine anregende Lektüre dieser Rundschau-Ausgabe.

Martin Becher Geschäftsführer der afa Bayern

nach oben

zum Seitenanfang - BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Bernhard Dausend - stellvertretender Vorsitzender, amtierender Vorsitzender
bvea@bvea.de
©BVEA Internetseiten 2001-2015 Deutschland | Stand 18.06.2015
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum
Nachdruck und andere Veröffentlichungen der hier genannten Artikel und gezeigten Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!

Über uns | Landesverbände | Aktuelles BVEA | Aktuelles aus den Landesverbänden | Pressemitteilungen | Impressum |

Startseite BVEABundesverbandLandesverbändeAktuellesRundschauArchiv

Suche: